FANDOM


Definition Bearbeiten

Die im Facility Management zum Einsatz kommenden sicherheitstechnischen Anlagen werden grundlegend nach ihrem Einsatzgebiet unterschieden in:

  • Technische Anlagen zur tatsächlichen Abwehr von Gefahren
  • Technische Anlagen zur Alarmierung bei einem eingetretenen Störfall
  • Technische Anlagen zur automatischen Bekämpfung oder zur Unterstützung der manuellen Bekämpfung

Technische Anlagen zur tatsächlichen Abwehr von Gefahren Bearbeiten

Technische Anlagen zur tatsächlichen Abwehr sind Anlagen, die das mechanische Eindringen in Gebäude und Flächen verhindern. Diese sind z.B.:

  • Barrieren
  • Untergrabungsschutz
  • Zäune, Gitter
  • Türen
  • Schlösser, Riegel
  • Durchfahrsperren

Ebenso versteht man unter technische Anlagen zur tatsächlichen Abwehr auch Anlagen zur Verhinderung von Brandentstehung und – Ausbreitung wie z.B.:

  • Abschottung von Brandlasten
  • Feuerfeste Fenster
  • Türen und Wände und technische Komponenten zur Teilung von Gebäuden in Brandabschnitten
  • Anlagen zur dauerhaften Absenkung des Sauerstoffgehalts der Luft
  • Etc.

Technische Anlagen zur Alarmierung bei einem eingetretenen Störfall Bearbeiten

Technische Anlagen zur Alarmierung bei einem eingetretenen Störfall sind unter anderem:

  • Einbruchmeldeanlage
  • Brandmeldeanlage
  • Gaswarnanlage
  • Videoüberwachung einschließlich automatischer Bildauswertesysteme
  • Außenflächen- und Außenhautüberwachung z.B. durch Perimeter, Mikrowellenüberwachungssysteme, unsichtbare Mauern, Detektionszäune, Sicherheitsmanagementsysteme, etc.

Technische Anlagen zur automatischen Bekämpfung oder zur Unterstützung der manuellen Bekämpfung Bearbeiten

Eine weitere Unterscheidung erfolgt in sicherheitstechnische Anlagen, die den eingetretenen Störfall automatisch bekämpfen oder die manuelle Bekämpfung unterstützen und einleiten wie bspw.:

  • Wasserlöschanlagen (Sprinklernassanlagen, Sprinklertrockenanlagen, Wassernebellöschanlagen)
  • Löschwasser-Trockenleitungen zur Einspeisung durch die Feuerwehr
  • Gaslöschanlagen (Inertgas-Löschanlagen)
  • Kombination aus Wasser- und Gaslöschanlagen (z.B. Wasser / Stickstoff)
  • Die Kapselung von Rohrleitungen zum Transport von giftigen oder ätzenden Flüssigkeiten oder Gasen mit Überwachung des Hohlraums
  • Auf gleichem Prinzip arbeitende doppelwandige Tanks für die Lagerung von wassergefährdenden Stoffen im Erdreich
  • Bauliche Auffangwannen oder solche für Chemiebehälter für das Auffangen schädlicher Flüssigkeiten beim Auslaufen von Behältern etc.

Zudem unterscheiden sich die sicherheitstechnischen Anlagen, die bei einem eingetretenen Störfall die Rettung von Menschenleben und Werten unterstützten wie z.B.:

  • Luftüberdruckanlagen
  • Treppenhaus-Entrauchungsanlagen
  • Feuerwehraufzüge [1]

Quellen Bearbeiten

  1. Nävy, Jens, Schröter, Matthias (2013). Facility Services: Die operative Ebene des Facility Managements, Berlin Heidelberg, Springer-Verlag, 2013

QuicklinksBearbeiten

Sicherheit Wikia

Gebäudesicherheit

Objektschutz

Überfall- und Einbruchmeldeanlagen in Kombination mit Videoüberwachung

Sicherheitsdienst

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki