FANDOM


DefinitionBearbeiten

Entrauchungsanlagen werden an eine Brandmeldeanlage angeschlossen und im Alarmfall ausgelöst, um im Falle eines verrauchten Stiegenhauses, den Rauch möglichst absaugen bzw. abziehen lassen zu können. [1]

AnwendungsgebieteBearbeiten

Entrauchungsanlagen werden in Stiegenhäusern benötigt, vor allem, wenn diese auch als Fluchtstiegenhaus dient. Die Öffnungen im obersten Bereich des Stiegenhauses dienen dazu, um Rauch und Wärme (RWA) aus dem Fluchtbereich zu bekommen. Rauchgase sind giftig und können zu schweren Atemwegserkrankungen, bis hin zum Tod führen. [2]

Normen & RichtlinienBearbeiten

Entrauchungsanlagen müssen nach den jeweilig gültigen Herstellerangaben regelmäßig gewartet werden und nach den gesetzlichen Vorschriften überprüft werden. [3]

Trend & AusblickBearbeiten

Durch den Einsatz von Ventilatoren kann der Rauch durch die höheren Druckverhältnisse rascher abziehen. Durch die RWA-Öffnungen im obersten Bereich des Stiegenhauses ziehen die Rauchgase nur nach den Gesetzen der Thermik ab, mittels Druckbelüftungsanlage (DBA) werden Rauch und Wärme abgeführt.

QuellennachweiseBearbeiten

  1. TRVB 001A [2015], Definitionen, Technische Richtlinien vorbeugender Brandschutz
  2. http://www.chemie.de/lexikon/Rauchgas.html
  3. DIN 31051 [2012], Grundlagen der Instandhaltung

QuicklinksBearbeiten

Sicherheit Wikia

Gebäudesicherheit

Brandschutz

Technischer Brandschutz

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki