FANDOM


Personenschutz im GebäudeBearbeiten

Das Entwerfen von Objekten stellt eine immer größere Herausforderung für Architekten und Ingenieure dar. Durch moderne Architektur und ausgefallenen Gestaltungen entstehen filigrane Tragwerke sowie große offene Lufträume. Vor allem in öffentlichen Bereichen wie Arenen, Flughäfen, Einkaufszentren oder Bahnhöfen ist der Anspruch an einer sicheren und wirtschaftlichen Planung immer größer geworden. Im Gegensatz zu Büro- und Wohngebäuden halten sich hier mehrere hundert bis sogar tausende Personen ohne Ortskenntnisse auf. Somit werden die Aufgaben welche sich an den Personenschutz richten immer Anspruchsvoller und schwieriger zu lösen sein. Bereiche in denen sich der Personenschutz wieder findet, können zum Beispiel folgende sein:

  • Personenschutz im Brandfall,
  • Personenschutz bei Überfall/Einbruch oder
  • Personenschutz bei Stromschlägen.

Das wahrscheinlich größte Gebiet im Bereich des Personenschutzes ist der Brandschutz in Gebäuden. Hier kommt es immer wieder zu Todesfällen. Daher werden mittlerweile besonders hohe Anforderungen an Planern und Ingenieuren gestellt. Bereits kleine Brände können große Mengen an Rauch entstehen lassen, der sich rasch in die nicht vom Feuer betroffenen Gebäudebereiche ausbreiten kann. Darum bestehen aus Sicht der genehmigenden Behörden und der Sicherheit für Mensch und Leben erhöhte Anforderungen an die Planung des Brandschutzes und der Entrauchung.

Auch der Personenschutz bei Überfällen oder Einbrüchen spielt eine immer wichtigere Rolle. So stieg die Anzahl von Panikräumen in den vergangenen Jahren stark an. Dieser soll zum Rückzug für Anwesende dienen sobald eine Gefahr von Einbrechern oder Attentäter besteht. Er besteht in der Regel aus verstärkten Wänden, einer gepanzerten Tür und bruchsicheren Fenstern und verfügt außerdem über ein Telefon, mit dem sich Hilfe von außerhalb des Gebäudes rufen lässt. Zum Einsatz kommen sie vor allen in Villen, auf Schiffen oder vermehrt in öffentlichen Gebäuden wo Gefahr durch Terrorismus besteht. Ein weiteres wichtiges Thema zum Personenschutz ist die Elektrizität.

Vor allem bei alten Häusern oder Wohnungen kommt es zu Todesfällen durch Stromschläge. Um Personen vor Stromschlägen zu schützen muss ein zusätzlicher FI-Schutzschalter installiert sein. Leider findet sich dieser Schalter nicht in allen Haushalten in Deutschland oder Österreich wieder. Mit dem Zitat "Ein FI-Schutzschalter ist der mit Abstand wirksamste Schutz gegen einen tödlichen Stromschlag" weißt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft und die Aktion „Das sichere Haus“ hin und appellieren an alle Haushalten einen FI -Schutzschalter gegen tödliche Stromschläge zu installieren. [1] Grundsätzliche definieren die einschlägigen Normen den Personenschutz in Gebäuden als oberstes Schutzziel. Um dieses Ziel zu erreichen sind technische, bauliche und organisatorische Maßnahmen erforderlich. Um das Schutzziel des Personenschutzes insgesamt zu erreichen werden Teilschutzziele definiert, die zu einer sicheren Handlung und Evakuierung der Personen im Gefahrenfall führen. Die immer größere Komplexität der Bauwerke und der hohen Personenbelegung ist schon in der frühen Planungsphase als oberstes Schutzziel gefordert, die Rettungswege rauchfrei zu halten umso eine Eigenrettung der Personen zu ermöglichen. [2]

Quellen Bearbeiten

  1. http://www.zuhause.de/fi-schutzschalter-der-wirksamste-schutz-gegen-toedlichen-stromschlag/id_65972514/index
  2. http://www.afa-architekturmagazin.de/%E2%80%9Eheute-an-morgen-denken-afa-magazin-42014-s-20/

QuicklinksBearbeiten

Sicherheit Wikia

Gebäudesicherheit

Objektschutz

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki